SUP Rheintour - 15 km*

Autofreie SUP-Tour von Köln nach Langel

SUP Feierabend-Tour auf dem Rhein mit kleinem Gepäck.

Besonderheit: Komplett ohne Auto machbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Tourstrecke: Von Köln nach Leverkusen. 

 

Guide: Peter

Tourbeschreibung

Wir starten im Bereich der Zoobrücke und fahren vorbei am Rheinpark Richtung Niehler Hafen.

Anschliessend geht es vorbei an den Fordwerken und dem Bayer Chemiepark um nach

Industrielandschaften durch wunderschönes Marschland in Richtung Abendsonne zu fahren.

 

Fahrtechniktipps sind natürlich inklusive.

Rücktransport

Die Rückfahrt wird mit Bus und Bahn bewerkstelligt, Fahrtzeit von der Ausstiegstelle zurück zum Ebertplatz ca. 40 Minuten.

 

(Fähranleger Langel) bis Ebertplatz ca. 40 Minuten, es steht natürlich jedem frei auch eine beliebige andere Richtung einzuschlagen.

Tourvideo von SUPer TV. Köln

Organisatorisches

Termine: Folgen in Kürze

Treffpunktzeit: Genaue Zeit abhängig vom jeweiligen Tourtermin. Etwa 2h -3h vor Sonnenuntergang 

Treffpunkt: Am Rheinufer vor der Bastei (5 Min. Fußmarsch von Haltestelle Ebertplatz, bezahlbare Parkmöglichkeiten sind in der Nähe vor der Bastei) - Boards sollten zur angegeben Zeit aufgepumpt und gepackt sein.

Wer länger braucht zum Pumpen und Packen kommt bitte entsprechend eher. Da wir pünktlich losmüssen, weil wir nicht im Dunkeln ankommen dürfen gibt es da wenig Spielraum.

Tourstart: 20 Minuten nach Treffpunktzeit

Tourlänge: ca. 15 km

Tourdauer: ca. 1,5h - 2h (Abhängig von Strömung und Windrichtung)

 

Rücktransport: Ganz einfach mit Bus und Bahn (wer will kann natürlich aus sein Auto vorher an der Ausstiegstelle parken)

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Teilnahme von Kindern: Nach Absprache

Teilnahmebedingungen und Ausrüstung

 

Die Teilnahme ist für alle S.U.P. Online Academymitglieder kostenlos - Nichtmitglieder zahlen 19€


*HAFTUNGSFREIZEICHNUNGSERKLÄRUNG:

Mit der Online-Anmeldung entlässt der Teilnehmer den Veranstalter SUP Online Akademie (Oberwasser Consulting Inh. Peter Rochel) und seine Mitarbeiter aus der gesetzlichen Haftung. Der Teilnehmer verzichtet ausdrücklich auf seine Ansprüche gegenüber dem Veranstalter. Alle Teilnehmer sind persönlich für eine gültige und ausreichende Unfall- und Haftpflichtversicherung verantwortlich.